Schloss in den Mai
30. April 2020
Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um den Coronavirus
hat sich der Lions Club Eutin enschlossen, die Veranstaltung abzusagen.
Alle gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit auch für den 30.04.2021.

 

Schloss in den Mai
30. April 2020
Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um den Coronavirus hat sich der Lions Club Eutin enschlossen, die Veranstaltung abzusagen.
Alle gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit auch für den 30.04.2021.

 

Schloss in den Mai
30. April 2020
Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um den Coronavirus hat sich der Lions Club Eutin enschlossen, die Veranstaltung abzusagen.
Alle gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit auch für den 30.04.2021.

 

Rittersaal 


Jeden Tag Silvester

Rittersaal, 19:00 + 20:30 Uhr

"Irgendwie sieht´s hier nicht aus wie Paris.“

Nein, wie in Paris sieht es zwischen den Meeren wahrlich nicht aus. Dafür aber sehen wir Windräder, Weizenfelder und schmatzende Kühe bei leichtem Westwind. Das ist die Champs-Élysées auf der die Band JEDEN TAG SILVESTER flaniert.

Till, Nic, Tom und Bertram lieben das. Und das können wir auf ihrem 3. Album hören. Es transportiert genau diese Ruhe und Gelassenheit dieser stillen Spezies aus den kleinen Orten aus denen sie kommen – ZWISCHEN DEN MEEREN.

In den 11 Songs erzählen sie mit norddeutscher Ehrlichkeit davon, was in ihren Köpfen vor sich geht, was sie bewegt. Sie erzählen davon, wie es ist, Abstand zu nehmen, um wieder scharf zu sehen, vom Schweigen im Wind und Lagerfeuer am Meer, vom Kleinstadtheld, der im Herzen immer bleibt, wer er ist.

Eingängige Popmelodien auf erwachsenen Zeilen. Reflektiert und voller Zuversicht wird man von der Musik umarmt und fest gedrückt.

JEDEN TAG SILVESTER sind stolz auf ihre Bandgeschichte. Und das dürfen sie auch sein, so wie es der Song „Stopp. Euphorie!“ beschreibt: „Halt an, freu dich, wenn du was fertig hast!“

Es gibt vermutlich wenig so familiär tickende Bands wie jene aus dem Norden. Ohne Wechsel in der Besetzung tragen sie die privaten Werte gut sichtbar auf Augenhöhe in ihren Liedern.

ZWISCHEN DEN MEEREN heißt bei JEDEN TAG SILVESTER auch: zwischen Bühne und Job, zwischen Vatersein und Selfie, zwischen Kunst und Sicherheit. Damit ist die Band irgendwie die Bodenständigkeit in Chucks. Mit dieser Liebe zum Erleben sind sie weit gekommen. Mittlerweile kennt man JEDEN TAG SILVESTER auch über die norddeutschen Grenzen hinaus. Das haben sie sich mit viel Fleiß u.a. auf unzähligen Support-Shows erspielt.

Im Vorprogramm waren sie bei Johannes Oerding, Mark Forster, Silbermond und Silly-Shows dabei. Parallel ist die Band auf eigenen ausgedehnten Tourneen zwischen den Meeren und Bergen unterwegs. In diesem Jahr starteten sie im Mai ihre Tour mit neuem Album im Gepäck und spielen bis in den November hinein Konzerte. "Am meisten freut es uns, wenn Menschen erkennen, wie extrem viel Spaß wir als Band auf der Bühne haben. Lieder zu schreiben und die dann Zusammen mit den Leuten zu fühlen, das ist schon etwas ganz Besonderes. Erst Fremde, dann Freunde. Das kann nur Musik“.

 

Joel Havea Trio

Rittersaal, 22:00 + 23:00 Uhr

Ein bewanderter Singer-Songwriter, authentischer Sänger, großartiger Gitarrist und faszinierender Performer, dessen Songs von vielfältigen musikalischen und kulturellen Einflüssen geprägt sind – Joel Havea ist ein echtes Multitalent.
In Tonga geboren und in Melbourne aufgewachsen, wurde Havea schon früh zum Teil der pulsierenden, vielseitigen Musikszene der kulturellen Hauptstadt Australiens.

Nach einer ausgiebigen Weltreise, bei der er unter anderem in Asien und Europa auftrat, kam Joel mit nicht viel mehr als einem Rucksack auf dem Rücken und einer schon ziemlich mitgenommenen Gitarre vor fast 10 Jahren nach Hamburg und fand hier eine neue Heimat.

Seine Wurzeln spiegeln sich in seiner leichten und unbeschwerten Art Musik zu machen wieder. Dabei ist sein Stil sehr vielseitig und zieht Inspiration aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen - Soul und Pop, Blues, Roots und Reggae, verbunden mit der Lässigkeit und sonnigen Stimmung seiner zwei Heimat-Länder.

Zusammen mit Drummer Leo Lazar und Bassist Arnd Geise gründete er 2015 in Hamburg das Joel Havea Trio, das sich schnell einen Namen als “aktuell eine der hoffungsvollsten Bands in Deutschland” gemacht hat.

Die Songs vermitteln ein Gefühl des Aufbruchs, das sich auch in den Texten widerspiegelt. Mal optimistisch, mal melancholisch, aber auch kritisch und nachdenklich, zeigen sich die drei auf ihrer Reise ins Ungewisse. Hinter der lässigen Musik steckt eine Tiefgründigkeit, gespickt mit persönlichen Einblicken in die Gedankenwelt Haveas. Immer mit an Bord ist der Bezug zum Meer, der sprichwörtlich rote Faden, der sich durch das ganze Album zieht. Der mittlerweile in Hamburg gestrandete Weltenbummler ist mit seinem „Joel Havea Trio“ hierzulande live bereits sehr erfolgreich unterwegs.

 

 

Der gute Zweck


 

 

Hintergrund


Hinter der Veranstaltung Schloss in den Mai steht als Veranstalter die Stiftung Schloss Eutin sowie als durchführender Partner der Lions Club Eutin mit seinem Förderverein Lions Club Eutin e.V..

Bereits seit 1970 hilft der Club in und um Eutin herum Menschen in Not, fördert gemeinnützige Projekte und unterstützt andere Hilfsorganisationen. Diese Hilfe wird erst durch die vielen Aktionen möglich, die der Club auf die Beine stellt. Ein Beispiel ist die Veranstaltung Schloss in den Mai.

Die Mitglieder des Lions Club Eutin arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich für die gute Sache. In hunderten Stunden entstehen so Projekte, die immer in mehrerlei Sinn „gut“ sind.

Kultur, Austausch und Verständigung unter den Menschen sowie  Gemeinschaftssinn sind unter anderem die Werte, die der Club gerne direkt und indirekt fördert. Gleichzeitig versuchen wir natürlich auch Geld für soziale Maßnahmen zu erwirtschaften.

Der Lions Club ist mit 1,4 Millionen Mitgliedern die größte Serviceclub-Organisation der Welt.

Allein in Deutschland bestehen über 1.500 Clubs mit fast 52.000 Mitgliedern.